baseline-home / Produkte / Previn® / LPM / Augenspülflasche (LPM) Previn®

Augenspülflasche (LPM) Previn®

Ein Gefahrstoff ist ins Auge gespritzt. Was kann man tun bis Hilfe eintrifft?

Die Augenspülflasche mit der Previn®-Lösung (500 ml), die innerhalb von einer Minute nach dem Chemieunfall eingesetzt werden kann, stoppt das weitere Vordringen des Gefahrstoffs in das Auge. Die Flasche kann auch von einem anderen Mitarbeiter geholt werden, sofern der Verunfallte dies in der Situation nicht mehr schafft. Für eine noch bessere Wirksamkeit wird empfohlen, die Anwendung mit einem Afterwash abzuschließen, damit sich das Auge rasch erholen kann.

Wie funktioniert das?

Die physikalischen und chemischen Eigenschaften machen die Previn®-Lösung zu einem mobilen Produkt, mit dem Menschen im Falle einer Kontamination in jeder Situation gespült werden können.

Die folgenden vier Eigenschaften machen es wirksam gegenüber Gefahrstoffspritzern:

  1. Die Previn®-Lösung ist polyvalent.
  2. Die Previn®-Lösung ist flüssig.
  3. Die Previn®-Lösung begrenzt das Eindringen des Gefahrstoffs.
  4. Die Previn®-Lösung stoppt die Aggressivität des Gefahrstoffs.

Prevor-Produkte enthalten keine Phosphate.

Das Vorkommen von Phosphat in einer Lösung verhindert seine Verwendung auf bestimmten Produkten (z.B. Kalk, Zement, usw.). Einige Studien haben in einigen Fällen Nebenwirkungen durch Phosphate gezeigt. Prevor hat in seinem Willen zur Universalität immer ohne Phosphate gearbeitet.

Eigenschaften

• Augenspülflasche
• Mobil
• Enthält 500 ml der Previn®-Lösung
• Steril
• Geeignet für die Spülung eines Auges nach Kontamination mit einem Gefahrstoff
• Interventionszeit für eine optimale Anwendung: innerhalb der ersten 60 Sekunden nach dem Unfall
• Verlängerte Interventionszeit • Medizinprodukt der Klasse 2a
• Entspricht der Norm EN 15154-4
• CE-Kennzeichnung

Fachleute berichten:

Laden Sie hier die gesamte Dokumentation zu diesem Thema herunter