Wir als Wissenschaftler sorgen dafür, dass unsere Kunden die Vorteile der Technologie nutzen können damit ein Unfall nicht mehr als ein Zwischenfall bleibt.

Wir als Wissenschaftler sorgen dafür, dass unsere Kunden die Vorteile der Technologie nutzen können damit ein Unfall nicht mehr als ein Zwischenfall bleibt.

baseline-home / Chemisches Risiko / Allgemeine / Norm DIN EN 15154 – Sicherheitsnotduschen

Norm DIN EN 15154 – Sicherheitsnotduschen

Das Ziel von europäischen Normen ist ein europäischer Standard, der existierende Standards in den Mitgliedsstaaten berücksichtigt und auf einem Konsens basiert, damit keine Widersprüche entstehen.

Für Körper- und Augenduschen mit Wasseranschluss gibt es seit 2006 eine harmonisierte europäische Norm (DIN EN 15154-1 und DIN EN 15154-2).

Die Teile 3 und 4 dieser Norm (DIN EN 15154-3 und DIN EN 15154-4), die im Juni 2009 veröffentlicht und in Kraft getreten sind, beziehen sich auf Sicherheitsduschen ohne Wasseranschluss (Körper- und Augenduschen). Die Produkte von PREVOR entsprechen die technischen und technologischen Standard dieser Norm.

Teil 1: Körperduschen mit Wasseranschluss

Prinzip > mechanisches Abspülen oder Verdünnen der Substanzen bis zur Ungefährlichkeit

Durchflussmenge: in Übereinstimmung mit der nationalen Gesetzgebung

  • falls es keine nationale Regelung gibt sind 60 l/Min. erforderlich
  • 15 Minuten Funktionsdauer ohne Unterbrechung
  • 95 % Durchflussmenge bei einem Durchmesser des Strahls von 40 cm
  • Ungefährlichkeit der Durchflussmenge für den Nutzer

Wasserqualität

  • Trinkwasser oder vergleichbare Qualität
  • keine Kontaminierung durch die Anlage bzw. das System

Temperatur

  • Risiko der Hypothermie: Temperatur von 15°C empfohlen

Informationen durch den Hersteller zu

  • Installation
  • Inbetriebnahme
  • Wartung
  • Häufigkeit und Verfahren zur routinemäßigen Kontrolle
  • Name und Adresse des Herstellers

Teil 2: Augenduschen mit Wasseranschluss

Prinzip > ausreichendes Abspülen oder Verdünnen der Substanzen bis zur Ungefährlichkeit

Durchflussmenge

  • 6 l/Min
  • 1000 mm (+/- 200) Ø Sprühlstrahl
  • 15 Minuten Fuktionsdauer
  • Ungefährlichkeit der Durchflussmenge für den Nutzer
  • Ventil innerhalb 1 Sek. einsatzbereit

Wasserqualität

  • Trinkwasser oder vergleichbare Qualität
  • keine Kontaminierung durch die Anlage bzw. das System

Temperatur

  • Temperatur von 15°C empfohlen

Informationen durch den Hersteller zu

  • Installation
  • Inbetriebnahme
  • Wartung
  • Häufigkeit und Verfahren zur routinemäßigen Kontrolle
  • Name und Adresse des Herstellers

Teil 3: Körperduschen ohne Wasseranschluss

Leistungsanforderungen > mechanisches Abspülen oder Verdünnen der Substanzen bis zur Ungefährlichkeit

Volumen

  • mindestens 10 l, jede Abweichung davon muss durch die Wirksamkeit gerechtfertigt sein

Qualität der Spülflüssigkeit:

  • Ungefährlichkeit während der gesamten Lebensdauer
  • Wasser (Trinkwasser oder vergleichbare Qualität) oder Lösungen
  • Sterilität

Behälteranforderungen

  • hängt vom Typ der Spüllösung/Gewicht und Volumen ab
  • Einsetzbarkeit innerhalb von 5 Sek.

Informationen durch den Hersteller zu

  • Wirksamkeit
  • Kontraindikationen und Grenzen der Wirksamkeit
  • Anwendung
  • Installation

Die Wirksamkeit muss für Wasser und die entsprechende Menge der Spüllösung bewiesen werden. Dies wird dem Hersteller überlassen (z. B. Liste der getesteten Chemikalien und angewendete Methode).

Teil 4: Augenduschen ohne Wasseranschluss

Prinzip > Volumen und Einsatzprotokoll müssen den Gefahrstoff (oder die Temperatur) in unbedenkliche Bereiche bringen

Volumen

  • mindestens 150 ml, jede Abweichung davon muss durch die Wirksamkeit gerechtfertigt sein

Qualität der Spülflüssigkeit

  • Ungefährlichkeit während der gesamten Lebensdauer
  • Wasser (Trinkwasser oder vergleichbare Qualität) oder Lösungen
  • Sterilität

Behälteranforderungen

  • hängt vom Typ der Spüllösung/Gewicht und Volumen ab
  • Einsetzbarkeit innerhalb von 5 Sek.

Informationen durch den Hersteller zu

  • Wirksamkeit
  • Kontraindikationen und Grenzen der Wirksamkeit
  • Anwendung
  • Installation

Die Wirksamkeit muss für Wasser und die entsprechende Menge der Spüllösung bewiesen werden. Dies wird dem Hersteller überlassen (z. B. Liste der getesteten Chemikalien und angewendete Methode).

Referenzen

Referenzen im Rahmen der Norm DIN EN 15154 :

  • Norm EN 420: Allgemeine Anforderungen für Schutzhandschuhe
  • Norm ISO 3864: Graphische Symbole: Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen
  • Norm DIN EN 556-1, -2: Sterilisation von Medizinprodukten
  • Norm DIN EN ISO 15223-1: Symbole zur Kennzeichnung von Medizinprodukten
  • Norm DIN EN 1041: Bereitstellung von Informationen durch den Hersteller von Medizinprodukten
  • DIN 12899-3: Sicherheitsnotduschen- Körperduschen für Betriebe und Umschlaganlagen
  • ANSI Z 358.1-1998 Eyewash standart

DIN – Deutsches Institut für Normung
ANSI – American National Standard Institute

Dokumente

Broschüre zur Norm DIN EN 15154 (pdf)

Dokumente für die Prevor Produkte laut Norm DIN EN 15154-3 und DIN EN 15154-4

Liste der getesteten Gefahrstoffe
Downloads

Teilen