baseline-home / Sektoren / Afterwash II® / Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung

Vom Einlass des Abwassers in die Anlage bis zur Freisetzung in die Natur werden verschiedene Schritte zwischen der Erstbehandlung und der Aufbereitung unternommen. Dieser Prozess erfordert den Einsatz verschiedener korrosiver Chemikalien (z.B. Eisenchlorid, Schwefelsäure oder Salzsäure). Während diesen verschiedenen Schritten ist das Wasser in Bewegung, und es kann zu einigen Spritzern auf Mitarbeiter kommen, insbesondere auf diejenigen, die für die Kontrolle des reibungslosen Ablaufs der Behandlung verantwortlich sind. Zu diesen Schritten gehören Flockung, Denitrifikation und Entphosphatierung, wo Chemikalien erforderlich sind. Dies sind die Stufen, in denen Mitarbeiter Spritzer erhalten können.

Es ist auch notwendig, die Luft für die Anwohner der Kläranlage von unangenehmen Gerüchen frei zu halten. Zu diesem Zweck wird die Luft mit Chemikalien in 3 Zyklen gereinigt: mit Schwefelsäure, mit Bleichmittel und mit Natronlauge.

Der Mitarbeiter muss sich selbst schnell dekontaminieren, auch wenn er nicht sehen oder sich nicht bewegen kann. Der mit dem Spritzer der Chemikalie verbundene Schmerz ist ebenfalls eine Belastung. Es ist notwendig, effizient und schnell zu handeln. Der betroffene Mitarbeiter benötigt eine wirksame Spüllösung und eine schnelle Behandlung.

Die Vorteile der Previn®-Lösung für dieser Industriebranche

  1. Überall waschen
  2. Schnelles Eingreifen
  3. Ein einziges Protokoll
  4. Schnelle und gelassene Reaktion
  5. Lindert den Schmerz
  6. Eine wirksame Lösung gegen alle Arten von chemischen Produkten
  7. Eine zuverlässige Spülung für jede Verletzung
  8. Die Hexafluorine®-Lösung für die Behandlung von HF-Spritzer

Fachleute berichten: