Die aktuelle Situation bringt viele organisatorische Veränderungen mit sich. Ob bei der begrenzten Anzahl an Personen pro Arbeitsbereich oder bei der Ausübung einer neuen und nicht vertrauten Tätigkeiten, ist das Vorhandensein eines einfachen und effektiven Notfallplan im Falle einer Verätzung umso wichtiger.

Jedes Unternehmen hat das Bedürfnis die gesetzliche Erste-Hilfe Ausstattung für die Mitarbeiter so zu gestalten, dass bei einem möglichen schweren Vorfall, die wirtschaftlichen Folgen für das Unternehmen so gering wie möglich sind und dass die gesundheitlichen und psychologischen Folgen beim Betroffenen vermieden werden.

Um dafür zu sorgen, dass der Notfallplan bei Verätzungen im Unternehmen an den vorhandenen chemischen Risiken angemessen ist, ist das Verständnis des Phänomens einer Verätzung und der Schlüsselfaktoren einer effektiven Dekontamination erforderlich.

Dementsprechend bieten wir diese Fortbildungsreihe an.

 

Unsere nächsten Termine werden bald verfügbar sein.

Für mehr Informationen: seminare@prevor.de oder 0221-337722-0